Bilanz: Fünf Medaillen

Licia Mussinelli holt fünf Medaillen für die Schweiz.

04.08.2019


Am vierten und letzten Wettkampftag gab es die fünfte Medaille für Licia Mussinelli (Derendingen). Über 800 Meter gewann sie in einem schnellen Rennen Bronze.

Zu Beginn des heutigen Rennens sah es gut aus für die Solothurnerin. Lange konnte sie die Innenbahn für sich sichern und das Feld anführen. Der schnelle Angriff der Amerikanerin Hannah Dederick nach etwas mehr als 400 Meter schien das Feld zu überraschen. Sie zog rasch vorbei, hielt das Tempo bis zuletzt hoch, sodass sich die Schweizerin mit dem dritten Platz begnügen musste.

Fünf Starts in vier Tagen zehren an den Kräften, wie Licia Mussinelli gestern schon mitteilte. Dass dennoch fünf Podestplätze resultierten, freut die Athletin, die schon an die weiteren Karriereschritte denkt: «Ich bin natürlich glücklich über die fünf Medaillen, und es war eine gute Erfahrung, mich mit Nachwuchstalenten aus aller Welt zu messen. In Zukunft allerdings muss ich mich an der Elite orientieren.» Das wird sicher nicht einfach. Doch die Solothurnerin wird bei diesem Schritt im Rahmen der Sport Akademie in Nottwil professionell begleitet. Sie selbst weiss genau, wo und wann die nächste Hürde ansteht: «Ich möchte mich für die Europameisterschaften 2020 in Polen qualifizieren.»

 

Die jungen Schweizer

Matiwos Russom (Basel) wird über 800 Meter guter Vierter und Dario Studer (Hauenstein) Sechster. Sie beide konnten in allen Rennen noch nicht mit den Besten mithalten. Das verwundert Trainer Paul Odermatt allerdings nicht: «Das Niveau der internationalen Konkurrenz war beachtlich. Unsere beiden Nachwuchsathleten haben wichtige Erfahrungen gesammelt. Dazu gehört beispielsweise, dass sie sich auf das eigene Rennen konzentrierten. Ich bin überzeugt, dass diese WM eine Motivationsspritze ist, auch künftig viel in den Sport zu investieren, hart zu arbeiten und dran zu bleiben.» Das gilt natürlich auch für Linda Flury (Rohrbachgraben), die heute nicht im Einsatz stand. Sie absolvierte die Sprintdisziplinen über 100 und 200 Meter und steht noch ganz am Anfang ihrer Sportkarriere.

 

Positive Bilanz

Mit dem heutigen vierten Wettkampftag gingen die Nottwil 2019 World Para Athletics Junior Championships zu Ende. OK-Präsident Roger Getzmann bilanziert: «Der Anlass war ein voller Erfolg. Nicht nur erlebten wir unfallfreie und faire Wettkämpfe, wir durften auch einen Beitrag an die Nachwuchsförderung leisten. World Para Athletics hat uns mit den beiden ersten Austragungen des neu geschaffenen Junioren-Anlasses beauftragt. Dass mehr als 300 Athletinnen und Athleten aus aller Welt hierkamen, zeigt, dass es wichtig ist, Talente früh an internationale Wettkämpfe zu schicken, um ihre Sportkarrieren voranzutreiben.»


Auch das Publikum zeigte sich erfreut über die hervorragenden Leistungen der Athletinnen und Athleten sowie über das Rahmenprogramm mit Kinderkonzerten, Hüpfburgen, Karussell und Workshops im Rollstuhl-Skaten (WCMX).




zurück zur Übersicht

Bilanz: Fünf Medaillen